Vollentsalztes Wasser – VE-Wasser

Für einen dauerhaften Korrosionsschutz

Die Befüllung der Heiz- und Kühlanalgen sowie Fernwärmenetze muss mit reinem VE-Wasser erfolgen.
Wird das Füllwasser nicht entsprechend aufbereitet, kann das zum Gewährleistungsrisiko werden.

Wir befüllen alle unsere Anlagen mit hochwertigem und standardisiertem VE-Wasser gemäß VDI 2035.
VE-Wasser garantiert die Langlebigkeit und Funktionalität der Anlagen. Deshalb finden immer häufigere (externe) Wasserkontrollen statt.
Für Sie entfällt die Qualitätskontrolle vor Ort, da wir diese für Sie bereits unter standardisierten Bedingungen durchgeführt wurde.

Vollentsalztes-Wasser (VE-Wasser) nach VDI 2035
Durch Ionenaustausch von dissoziierten wasserlöslichen Stoffen vollständig befreites, sauerstoffhaltiges Wasser (auch bezeichnet als Deionat oder salzfreies Wasser), gemäß DIN EN12952-12.

Unser Tankwagen
So kommt VE-Wasser blitzschnell zu Ihnen – auch in großen Mengen. Durch unseren Vertriebspartner die e-con AG können wir Sie mit Hilfe eines 25 m³ Tankwagen mit hochwertigen VE-Wasser beliefern.
Zudem bieten wir auch das Auffüllen von fremden Anlagen an.

Profitieren Sie vom Knowhow des Herstellers:

  • Regelmäßige interne und externe Qualitätskontrollen
  • Zeitersparnis durch schnelle interne Abwicklung
  • Langjährige Kompetenz in der Herstellung von VE-Wasser
  • Flexible und schnelle Transportmöglichkeiten
  • Keine Investitionskosten für Anlagen und Wartungsarbeiten vor Ort
  • Qualifizierte Beratung durch langjährige Mitarbeiter
  • Autarke Anlagen-Befüllung durch modernste LKW Ausstattung
  • Kundenindividuelle Liefermenge in IBC-Container oder mit Tankwagen bis zu 25 m³
Trinkwasseranalyse

Anwendungsgebiete:

  • Befüllung von Heizungs- und Kühlanlagen
  • Befüllung von Fernwärmenetzen
  • Batteriewasser für batteriebetriebene Fahrzeuge
Vollentsalztes (VE) Wasser Truck

Enthärtetes Wasser nach VDI 2035
Bei der Wasserenthärtung wird ein Verfahren angewendet, das die Härtebildner Calcium und Magnesium in Natrium tauscht.
Bei diesem Vorgang strömt das Wasser durch eine Kartusche mit Ionentauscherharz.
Dabei werden die Mineralien Calcium und Magnesium vom Harz aufgenommen und gegen Natriumionen ausgetauscht.

Die Leitfähigkeit des Wassers bleibt bei diesem Prinzip unverändert, sodass die restlichen Inhaltsstoffe im Wasser verbleiben.
Die VDI 2035 lässt je nach Heizleistung und spezifischem Anlagenvolumen unterschiedliche maximale Wasserhärten zu.

Interesse?
Dann sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne.

Ihr persönlicher Ansprechpartner rund ums Thema VE-Wasser:
Michael Heckelsmiller
Tel. 08331 7504110
E-Mail: info@econ-ag.com
www.econ-ag.com